Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Hotline
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

 Sponsoren:

 

Kraemer Logo que kl 

Krämer Pferdesport 

 

 

 

LOESDAU-logo-160x160 

 Pferdesporthaus Loesdau

 

ReiterundCo

Reiter & Co. Depot

 

Süddeutsches Championat des Freizeitpferdes und –ponys in München-Riem am 30.Juni 2018
Denise und Kathrin  Am 30. Juni 2018 fand in München-Riem auf der Olympiareitanlage das vom BZVKS in Zusammenarbeit mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zum ersten Mal ausgerichtete Süddeutsche Freizeitpferdechampionat statt. Das Wetter hätte nicht besser sein können und so konnte man sich den ganzen Tag bei strahlendem Sonnenschein die Ritte der Teilnehmer anschauen.

22 Reiterinnen auf unterschiedlichen Rassen, vom Deutschen Reitpony über Freiberger, Welsh Cob (Sektion D), Tinker, Haflinger, Warmblüter, Leonharder und vielen mehr, wetteiferten in 4 verschiedenen Teilprüfungen nicht nur um den vom BZVKS gestifteten Wanderpokal für den Bayerischen Freizeitpferdechampion, sondern auch um den Titel „Süddeutscher Freizeitpferdechampion 2018“.


Als Richter eingeladen waren Annette von Hartmann, Annette Slonka und Sylvia Bässler-Stöcklein, die die Reiter und ihre Pferde in der Rittigkeitsaufgabe, in den Grundgangarten während des Gruppengeländeritts, sowie das Verhalten in der Gruppe bewerteten. Auch das Springen über 4 feste Hindernisse mit Wasserdurchritt und die Gehorsamsaufgabe, bestehend aus Wasserplane, Rappelsack, Stangenlabyrinth und Wendehammer mit Sonnenschirm, am Nachmittag wurden von den drei Richtern genauestens beobachtet und benotet. Sarah Kohl, Fremdreiterin der zweiten Teilprüfung, lobte die Ausgeglichenheit aller Pferde und Ponys. Den Sieg in der Wertung der vier- bis siebenjährigen Pferde und Ponys der AGS angeschlossenen Verbände, sicherte sich die siebenjährige Welsh Cob (Sektion D)-Stute Meisterhofs Mirielle aus der Zucht der Familie Nutz in Teisendorf und vorgestellt von Denise Biedermann mit 81,0 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete mit 78,5 Punkten die sechsjährige Leonharder Stute Leonhards Charlotte aus der Zucht der Familie Abfalter im Besitz und vorgestellt von Fabienne Cathalan. Die höchste Note, eine glatte 10, gab es für einen weiteren Welsh Cob (Sektion D), Little Farm Mary Lou. Die siebenjährige Stute, geritten von Janine Herr, belegte mit insgesamt 76,7 Punkten den dritten Platz.
In der alters- und rasseoffenen Abteilung war die Konkurrenz groß - hier siegte Kathrin Roida mit dem siebenjährigen Navaro. Der Freiberger glänzte nicht nur über dem Sprung, er bewies auch im Gehorsamsparcours starke Nerven und verhielt sich in der Gruppe ausgezeichnet. Drei Mal gab es dafür die 10 und auch bei dem Fremdreitertest gab es eine 9,0 für die Rittigkeit. Endstand 87,7. Nur knapp dahinter konnte sich der Westfale Maybe Today mit seiner Reiterin Miriam Heitsch mit 86,7 Punkten auf Platz zwei platzieren. Die Bronzemedaille teilten sich Michaela Durmer mit ihrem Pony Valencio von Hohenstein und Lisa Fischer mit dem irischen Tinker Boy King. Beide sammelten jeweils 81,6 Punkte.
Ein großes Dankeschön für den rundum gelungenen Tag gilt den Helfern und allen Besuchern, die den Teilnehmern mit Applaus und Jubelschreien in jeder Disziplin den Rücken stärkten.

 

Text und Bilder: BZVKS

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |